Fredropol der rest des fredro schiebereglers

In den Löchern von Fredropol, wo sich eine schlechte Route von Przemyśl befindet, sieht es für Besucher wie Hunderte attraktiver Wahrzeichen aus. Was ist mit dem, was in der modernen Agglomeration zu überraschen ist?

Der Fredro-Palast ist eine Einzelperson dieser Köder, die während der Andeutungen des aktuellen Gebiets beleuchtet werden sollten, ist der Fredro-Palast. Aber er stand vor dem einzigen verschwindenden Vierer mit einem zylindrischen Turm und strahlt die ungeheure Neugier der Touristen aus, die die Przemyśl-Ausläufer gekonnt überleben können. Was verstehen wir über die Entstehung der aktuellen Requisite? Zweifellos erscheinen die wichtigsten Beobachtungen zu diesem Element in den 20er Jahren des 15. Jahrhunderts, da der heutige Fredropol den Komranicki-Stammbaum des Emblems von Junosz besuchte. Ab dem Beginn des 16. Jahrhunderts fällt diese Verschwörung in die Zweige von Fredro, wobei der Knotenanwalt dieses Clans Andrzej Fredro ist - ein großer Smoothie. Mitte des 17. Jahrhunderts spielte der Block in Fredropol eine besondere Bedeutung und negierte unter anderem Schwedische Krämpfe und Rakoczys Truppen. In jenem Viertel des siebzehnten Jahrhunderts erlebte dieses Häuschen eine beträchtliche Zeit der Billigkeit durch die Tataren, die ebenfalls zuvor ausgeschlossen wurden und ihre heimische Schwerkraft nicht wiedererlangten. Heute ist der Rest des Riegels eine Besonderheit der Besichtigung und das ursprüngliche Souvenir, das auf der Ausflugsroute in den Ausläufern von Przemyśl relativ umfassend unterstützt werden sollte.