Cutter fur gemuse elektrische ceneo

In einigen Unternehmen und Marken werden Substanzen verwendet oder gelagert, die für die Erzeugung einer explosionsfähigen Atmosphäre mit Luft verantwortlich sind. Insbesondere gibt es Substanzen wie Gase, Flüssigkeiten und Feststoffe mit einem hohen Zerfallsgrad, z. B. Kohlenstaub, Holzstaub usw.

In solchen Formen müssen die Arbeitgeber eine Bewertung der Explosionsgefahr und die Bewertung der Explosionsgefahr abgeben. Es sollte insbesondere für Räume und Orte angegeben werden, an denen Explosionsgefahr besteht. Die explosionsgefährdeten Bereiche sollten sowohl in Zonen als auch in Außenräumen unersetzlich sein. Außerdem muss der Arbeitgeber eine grafische Dokumentation erstellen, in der die Faktoren aufgelistet werden, die zur Entzündung führen können.

Die Bewertung der Explosionsgefahr muss auf der Plattform der Anforderungen der Verordnung des Wirtschaftsministers vom 8. Juli 2010 in Bezug auf die Mindestanforderungen an Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz in Verbindung mit dem Vorschlag für eine explosionsfähige Atmosphäre durchgeführt werden (ABl. 931.

Im Rahmen der Explosionsrisikobewertung werden die Eigenschaften des Objekts übersetzt. Es wird aufgrund seiner Größe, Anzahl der Etagen, Räume, technologischen Linien usw. empfohlen. Die Faktoren, die zu einem Brand oder einer Explosion führen können, werden analysiert. Materialien und Methoden werden ausgeführt, dank denen es möglich ist, Feuer und schnelle Gefahren zu schwächen und zu beseitigen. Es wird geschätzt, wie viele brennbare Substanzen möglicherweise eine Explosion auslösen können. Zur Minimierung des Explosionsrisikos werden innovative Lösungen implementiert.